Gründung


Unsere Geschichte

Die Idee der Gründung einer Mannschaft entstand im Frühjahr 2007. Im Landkreis wurden diverse A-Jugendliche herrenpflichtig und machten sich auf die Suche nach einem geeigneten Verein.

Die Initiatoren dieses Projekts (Nils Niemeyer + Lars van Gunst) ließen nun also die Drähte heiß laufen und riefen sämtliche potentielle Spieler an, die vom fußballerischen Aspekt, aber auch vom menschlichen gut ins Team passen würden. Ziemlich schnell konnte ein breiter Kader aufgestellt werden und die Mannschaft wurde zur Saison 07/08 zum Spielbetrieb angemeldet. Schon in den ersten Trainingseinheiten wurde deutlich, dass das Team gut funktionieren sollte und die Mannschaft von Beginn an ein eingeschworener Haufen war. Spielstätte und Heimatverein wurde der FC Emsen, welcher bereits seit Jahren eine junge, motivierte Truppe, mit Ambitionen um den Aufstieg mitzuspielen, suchte. Allerdings musste man sich damit abfinden, in dem kleinen Verein zunächst in der 3. Kreisklasse zu spielen, was jedoch der Motivation keinen Abbruch tat. Die Mannschaft war heiß auf die erste Saison. In der ersten Saison waren insgesamt 5 Spieler im Kader, die schon als Kinder auf dem Emsener Sportplatz gemeinsam gekickt haben und nun zusammen mit Freunden aus den Nachbardörfern das Aufstiegsziel anvisierten. Nils Niemeyer hat zunächst als Spielertrainer den Trainingsbetrieb geleitet und wurde hierbei von Matthias Krause, der viele Spieler noch aus seiner Arbeit als Jugendtrainer kannte, unterstützt. Es folgten der direkte Aufstieg in die 2. und in der folgenden Saison in die 1. Kreisklasse. Die Übungsleitung in der ersten Saison in der 1.Kreisklasse übernahm, nach vielen Gesprächen mit seinem ehemaligen Schützling Nils Niemeyer, Clifford Kortylak. Kortylak hatte zuvor den VFL Maschen als Trainer bis in die Oberliga Niedersachen geführt und heuerte nun überraschend beim FC Emsen an. Im ersten Jahr in der 1.Kreisklasse konnte ein Platz im vorderen Mittfeld errungen werden.

Aufgrund einiger Unstimmigkeiten mit der Vereinsführung war man jedoch gezwungen sich nach dem insgesamt dritten Jahr in Emsen einen neuen Verein zu suchen. Da der Zusammenhalt nach wie vor gegeben war, gab es nur die Möglichkeit gemeinsam zu wechseln, um das Gefüge beizubehalten. Es wurden zahlreiche Gespräche mit dem SC Klecken und mit dem Verband geführt, um letztendlich eine Musterlösung präsentieren zu können. Das Team durfte geschlossen zum SC Klecken wechseln und den Startplatz in der 1. Kreisklasse beibehalten. Fortan stellte die Mannschaft die 1. Herren des SCK.

Als Ziel in der zweiten Saison in der 1.Kreisklasse wurde der Aufstieg in die Kreisliga ausgegeben. Und so sollte es kommen, durch gute Leistungen der Landkreis-Teams in den höheren Spielklassen reichte der am letzten Spieltag errungene 3.Platz zum Aufstieg in die Kreisliga. Das erste Jahr in der Kreisliga war nach dem katastrophalen Start, welcher sicherlich der Umgewöhnung an die höhere Spielklasse geschuldet war, ein durchschnittliches und die Mannschaft hatte weder mit der Tabellenspitze, noch mit dem Abstieg etwas zu tun.

Im Sommer 2012 kam es in Klecken dann zum großen Umbruch. Die Vereine SC Klecken, TVV Vahrendorf und TS Westerhof fusionieren zum FC Rosengarten. Lange in den Köpfen einiger Verantwortlicher wurde die Fusion der Fußballabteilungen einiger Vereine aus der Gemeinde Rosengarten realisiert. Heute zieht man im Herren- und Jugendbereich gemeinsam an einem Strang, um die gesteckten Ziele schneller und effizienter erreichen zu können. Der FC Rosengarten befindet sich derzeit in der Spielzeit 12/13 und jeder, der sich den obigen Verlauf durchgelesen hat, darf sich frei ausmalen, wie die Saison wohl enden mag...

Aus beruflichen, privaten und sportlichen Gründen sowie Verletzungspech hat sich der Kader seit dem Gründungsjahr verändert. Spieler haben den Verein verlassen und neue Spieler aus dem Landkreis sind dazugestoßen. Über die Jahre konnte die Qualität im Kader weiter verbessert werden. Von den „Gründungsmitgliedern“ von 2007 spielen aktuell noch 6 Spieler in der ersten Herrenmannschaft des FC Rosengarten. Viele andere sind dem Verein treu geblieben, spielen in den anderen Herrenmannschaften des Vereins oder sind unterstützend im Umfeld tätig. Über die Jahre hat sich um die Mannschaft herum noch eine weitere Besonderheit eingebürgert. Die Freundinnen der Spieler, die zum Teil zu Ehefrauen geworden sind, unterstützen ihre Männer regelmäßig in großer Anzahl und Euphorie bei den Spielen, wie es sicherlich nicht in jedem Verein üblich ist. Ein besonderer Dank geht an die Verantwortlichen des FC Emsen, des SC Klecken und vor allem dem "Manager Manager" Thorsten Niemerski, der seit den ersten Tagen dabei ist und der Mannschaft stets den Rücken freigehalten hat.

Text von Jan Beth

 

Teamsponsor