HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH KARSTEN!


Karsten Egler in den DFB-Club 100 aufgenommen

54-Jähriger vom FC Rosengarten wird als Kreisehrenamtspreisträger im Fußballkreis Harburg
ausgezeichnet. Sechs weitere Preisträger.

Hanstedt. An die Anfänge kann Karsten Egler sich genau erinnern. "Irgendwann 2015 ging die Nachricht durch den Ort, dass bald 60 Flüchtlinge im ehemaligen Hotel Rosengarten untergebracht werden sollen. Viele in Tötensen hatten Angst oder zumindest Bedenken", sagt der Mann, der sich seit 2000 ehrenamtlich für den Fußball in der Gemeinde engagiert. Auch 30 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr stehen in seiner Vita. Natürlich war Egler sofort klar, dass er früher oder später einen Ball ins Spiel werfen müsse.

"Fußball ist eine Sprache, die alle verstehen. Am dritten Tag bin ich hingegangen und hab vor der Tür mit einem Ball geprellt. Am ersten Abend haben zehn Flüchtlinge mit uns gekickt, zwei Tage später waren es 25", erzählt der 54-Jährige. Aus seiner Idee und dank seines Engagements entstand wenig später die Futsalmannschaft FC Rosengarten International, die mangels Alternativen in Niedersachsen zunächst am Spielbetrieb des Hamburger Fußball-Verbandes teilnahm und mittlerweile fester Bestandteil der VGH-Kreisliga Harburg ist.

Mit der rein sportlichen Seite gab sich Karsten Egler nicht zufrieden. Er betreute die in seinem Heimatort Tötensen untergebrachten Flüchtlinge fast täglich, kümmerte sich um alle Belange, organisierte zum Beispiel Fahrdienste und unterstützte sie bei Behördengängen. "Fast alle haben ein Praktikum gemacht, zum Teil haben sie eine Ausbildung begonnen. Wieder andere mussten nach Hause zurück."

Einige Flüchtlinge spielen in den Herrenmannschaften des FC Rosengarten

Die gelebte Integration beim FC Rosengarten sieht so aus, dass einige Flüchtlinge in die Fußball-Herrenmannschaften des FC Rosengarten integriert sind. Andersherum spielen Herren, die bisher hauptsächlich mit dem Fußball auf dem Feld unterwegs waren, im internationalen Futsalteam in der Halle mit. "Wir mussten den Flüchtlingen einige Dinge zeigen, wie etwa Pünktlichkeit und Verlässlichkeit", erzählt Karsten Egler, "die Dankbarkeit, die man zurück bekommt, hat schon gekribbelt. Wo sonst erlebt man es, dass einem die Tasche oder der Ballsack abgenommen werden?"

Für sein umfangreiches und langjähriges Engagement, das auch die Vorstandsarbeit im FC Rosengarten umfasst, ist Karsten Egler jetzt als der Kreisehrenamtspreisträger 2017 im Kreisfußballverband Harburg ausgezeichnet worden. Wie gewohnt nahm der geschäftsführende Kreisvorstand mit Manfred Marquardt, Frank Dohnke und Jürgen Miltzlaff sowie der Kreisehrenamtsbeauftragte Mario Reising die Ehrung im Rahmen eines stilvollen Abendessens im Hotel Sellhorn in Hanstedt vor. Auch die Lebenspartner der Preisträger waren eingeladen.

An diesem Abend ging Karsten Egler allerdings leer aus. Er wird Anfang April bei einem Dankeschönwochenendes des Niedersächsischen Fußball-Verbandes (NFV) in Barsinghausen, seine Ehefrau Ingrid Egler wird ihn begleiten, die DFB-Uhr, die Urkunde und mehr erhalten. Das ist ein Preis, der den Ehrenamtspreisträgern aus allen niedersächsischen Fußballkreisen winkt.

Darüber hinaus sorgt Karsten Egler für ein Novum. Noch nie war ein Ehrenamtlicher aus dem Landkreis Harburg in den Club 100 des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) aufgenommen worden. Egler hat es als einer von neun Niedersachsen in den erlauchten Kreis geschafft. "Auf die Auswahl haben wir als Kreisvorstand keinen Einfluss. Die Entscheidung wird beim NFV nach einem festgelegten
Kriterienkatalog getroffen", erklärte Mario Reising. Mitglied im Club 100 ist man ein ganzes Jahr lang. Die Auszeichnung durch den Deutschen Fußball-Bund (DFB) erfolgt im Rahmen eines noch nicht  festgelegten Länderspiels. Im Paket inbegriffen sind die Eintrittskarten für das Spiel, An- und Abreise und ein Galaabend mit Partnerin. "Und Du wohnst gemeinsam mit Jogi Löw in einer Suite", witzelte Kreisvorsitzender Manfred Marquardt (Bendestorf) in seiner Laudatio.

Marcel Hagemann aus Hoopte siegt bei Aktion junges Ehrenamt

Auch die Vereine der in den DFB-Club 100 aufgenommenen Ehrenamtler profitieren von der Auszeichnung. Der FC Rosengarten, der 2012 aus den Stammvereinen TV Vahrendorf, SC Klecken und Turnerschaft Westerhof gegründet worden ist, wird im Frühjahr zwei Minitore und fünf Adidas-Fußbälle vom DFB erhalten. Karsten Egler war bei weitem nicht der einzige Ehrenamtliche, der von den Mitgliedsvereinen für eine Ehrung vorgeschlagen worden war. Der Preis in der Kategorie "Fußballhelden – Junges Ehrenamt" ging an Marcel Hagemann von der SG Elbdeich. Der 26-Jährige aus Hoopte führte die 1999er-Jahrgangsmannschaft der SG von den Anfängen 2009 bis in die Landesliga 2015. Darüber hinaus organisierte er Ausfahrten zu internationalen Turnieren, gab Nachhilfe bei Schulproblemen oder betätigte sich auch mal als Animateur bei Geburtstagen. "Niemand hat es mehr verdient als Du", sagte
Marquardt zu Marcel Hagemann, der seit sieben Jahren als Schiedsrichter aktiv ist und die  Bezirksligafrauen der SG Laßrönne/Borstel-Sangenstedt trainiert. Die Belohnung für alle jungen  Fußballhelden aus Niedersachsen ist eine sechstägige Busreise nach Barcelona, bei der natürlich Fußball im Mittelpunkt steht.

Fünf weitere Personen wurden in Hanstedt für ihr ehrenamtliches Engagement mit einer Urkunde und der DFB-Uhr ausgezeichnet:

Steffen Fänger (Buchholzer FC): Trainer einer inklusiven Fußballmannschaft, Trainer einer Jugendmannschaft, Beisitzer im BFC-Vorstand, Bufdi-Berater, erfolgreicher Futsalspieler

Jan Meyer (TSV Elstorf): Mehr als zehn Jahre überdurchschnittliches Engagement im Verein, vor allem für die Erhaltung der Sportanlage Schützenstraße. Vorbild für alle Mitglieder und Ehrenamtlichen

Frank Markurland (SG Elbdeich): Vorsitzender seit 2010, Trainer der Ersten und Zweiten Herren, Schiedsrichter bei Jugendturnieren, Kreiden des Sportplatzes und Verkauf während der Heimspiele, bei fast allen Jugendspielen anwesend

Bahittin Saclik (TVV Neu Wulmstorf): Jugendtrainer seit 2000, Kreisauswahltrainer seit 2005, seit 2015 Trainer der Ersten Herren und Kreisliga-Vizemeister, erster Gewinner des Futsalpokals

Thomas Karstens (SV Bendestorf): Gründungsmitglied der Jugendspielgemeinschaft 1996, langjähriges
Vorstandsmitglied, fast 25 Jahre Jugendtrainer, 15 Jahre Schiedsrichter, Hallenleiter, Organisator von Jugendturnieren und Jugendfreizeiten

© Hamburger Abendblatt 2018 – Alle Rechte vorbehalten.

Hier stellen wir unseren Verein und unsere Mannschaften vor. Seht euch gerne um und informiert euch.

Ihr könnt uns jederzeit gerne unter hallo(at)fc-rosengarten(dot)de kontaktieren.

Für die einzelen Mannschaften findet ihr die Ansprechpartner mit den entsprechenden Kontaktdaten direkt auf den Mannschaftsseiten.

Sportliche Grüße,

Euer FC Rosengarten

Das Jahr 2018 startet mit Volldampf !

Moin zusammen,

es geht wieder los - Die Halle gehört Euch ⚽ Die KRAHMER - Fussballschule veranstaltet in Kooperation mit dem FC Rosengarten, eine Fußballwoche in Klecken !

Mit qualifizierten Trainern, erleben Kinder von 6 - 12 Jahren das ABC des modernen Fußballs in unterschiedlichen Trainingsstationen von täglich 9 - 16:00 Uhr in der großen Halle / Klecken Egal ob Du im Verein bist oder nicht...

Vom 02.01.18 bis 05.01.2018 in den Ferien Inklusive Mittagessen für vier Tage = 75,- Euro

Anmeldung unter : KRAHMER - Fussballschule dennis.krahmer@gmx.de